🚒 Waldbrandgefahr steigt 🚒

15. Juli 2022
Hohe Waldbrandgefahr im Landkreis Miltenberg und großen teilen Deutschlands. Der Waldbrand-Gefahrenindex WBI ist aktuell auf Stufe 4 von 5 und ab Montag den 18.07 steigt erreichen wir Stufe 5 von 5.

Das bedeutet, dass zur Zeit aufgrund der andauernden Trockenheit lokal eine sehr hohe Flächen- und Waldbrandgefahr besteht.

Die Entstehung von Flächen- und Waldbränden zu vermeiden ist deshalb nun oberstes Ziel. Die Feuerwehr weist daher auf Folgendes hin:

➡️ Das Rauchen, die Entzündung von Feuer und offenem Licht im Wald sind in Rheinland-Pfalz verboten. Auf Wiesen und Grasland zu vermeiden.

➡️ Werfen sie auf keinen Fall Zigarettenkippen aus einem Fahrzeug.

➡️ Offenes Feuer im Wald und in einem Abstand von weniger als 100 m vom Wald bedarf der Genehmigung des Forstamtes.

➡️ Wenn Sie grillen möchten, benutzen Sie bitte die eigens dafür ausgewiesenen Plätze und achten Sie darauf, dass das Feuer beim Verlassen vollständig erloschen ist.

➡️ Hinterlassen sie keinen Müll! Insbesondere durch leere Glasflaschen und -scherben erhöht sich das Brandrisiko. Sie wirken wie ein Brennglas und können ein Feuer auslösen.

➡️ Das Parken auf Wiesen ist zu vermeiden, da die Hitze von Auspuff und Katalysator das darunter liegende trockene Gras entzünden können.

➡️ Waldeinfahrten und Waldwege sind frei zu halten, damit gegebenenfalls Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr jederzeit freie Zufahrt haben.

➡️ Entdeckte Brände oder die Wahrnehmung einer Rauchentwicklung sollten sofort über die Notrufnummer 112 gemeldet werden. Merken Sie sich die im Wald stehenden Schilder mit den Forstrettungspunkten und geben sie diese bei einem Notruf an.